Mehr Mann als Frau

Bei mei­ner noch wäh­ren­den Suche nach mehr männ­li­chen Models bin ich auf einen net­ten Herren getrof­fen, der neben ele­gan­ten Männerrollen auch Frauen spie­len kann.

Cross-Dressing“ nennt es sich, wenn Männer sich so als Frau ver­klei­den, dass es mög­lichst nicht auf­fällt, im Gegensatz zu „Drag“, bei dem die Geschlechterattribute über­trie­ben dar­ge­stellt wer­den. Die Verwandlung dau­er­te mit Schminken und Kleidungswechsel ca. 40 Minuten.

Da die meis­ten Bildagenturen zu den Themen „Gender“, „Travestie“ bzw. „trans­gen­der“ meist nur Fotos von Show-Drag-Queens im Angebot haben, bin ich gespannt, wie die­se Fotos ankom­men wer­den.

3 Gedanken zu „Mehr Mann als Frau“

  1. Leider muß ich da ein biß­chen wie­der­spre­chen. Die Definition DRAGQUEEN ist nicht unbe­dingt gleich­zu­set­zen mit der über­trie­be­nen Darstellung der Weibllichkeit. Schau ein­fach mal auf mei­nen Blog dann wirst du ers­tens fest­stel­len das DragQueens auch Style und Esprit haben kön­nen ohne die Weiblichkeit zu per­si­flie­ren. Mal abge­se­hen davon das eine per­fek­te Illusion NICHT in 40 min hin­zu­be­kom­men ist!!! und ich ken­ne vie­le vie­le Travestiekünstler und Glamourtransen!

  2. Danke.…das neh­me ich mal als Kompliment…
    und neee.. ein paar Indizien blei­ben immer… denn so viel Glamour haben nur Hollywoodstars 😉

Kommentare sind geschlossen.