Deutschsprachige Foto-Blogs

In den USA gibt es einige hervorragende Blogs, die auch von Berufsfotografen bzw. Fotoproduzenten geschrieben werden. Im deutschsprachigen Raum gibt es eher weniger. Unter anderem deshalb sucht Martin Gommel in seinem Foto-Blog andere verwandte Blogs und stellt einige Fragen, die ich ebenfalls beantworten will.

  • Wie wie lange schreibst Du schon über Fotografie?
    Ich schreibe seit mehreren Jahren für Zeitungen, Zeitschriften und Musikmagazine, mein Foto-Blog „Alltag eines Fotoproduzenten“ ist jedoch mit knapp zwei Monaten noch sehr jung.
  • Über welche Themen der Fotografie schreibst Du am liebsten?
    „In meinem Blog geht es ganz klar um kommerzielle Fotografie, speziell die Stockfotografie und alles was dazu gehört: Die Auswahl der Models, die passende Ausrüstung, die geeigneten Motive, Rechtliches, die Vermarktung etc.
  • Wieviele Artikel veröffentlichst Du pro Woche?
    Bisher waren es ca. zwei bis drei Einträge pro Woche, es sollte sich aber bei ca. einem bis zwei pro Woche einpendeln.
  • Bist Du selbst Hobby- oder Berufsfotograf?
    „Ich fing 1995 als Hobby-Fotograf an und habe dann ganz klassisch mein Hobby zum Beruf gemacht – mit dem Ergebnis, dass ich nun viel weniger fotografiere als vorher, da ich mich auch um Buchhaltung, Organisation, Datensicherung, Marketing, Vertriebswege etc. kümmern muß.“
  • Welchen Artikel würdest Du als Deinen beliebtesten einschätzen?
    Es gibt bisher nur wenig Texte bei mir, deshalb ist die Aussage kaum repräsentativ, bisher wird aber die Übersicht über meine Ausrüstung am meisten gelesen.
  • Welchen deutschen Fotografieblog würdest Du (ausser Deinem eigenen) empfehlen?
    Blogs, die sich auch mit Berufsfotografie beschäftigen und die ich abonniert habe, sind z.B. Zoomfeed oder der Studio-Blog, dazu lese ich private Fotoblogs wie fotografr oder US-Blogs wie Ron Shoots oder Selling Stock.

Ein Gedanke zu „Deutschsprachige Foto-Blogs“

Kommentare sind geschlossen.